By Martin Awe

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, word: 2,4, Ruhr-Universität Bochum (Juristische Fakultät - Lehrstuhl für Kriminologie), Sprache: Deutsch, summary: Der Druck auf Ermittlungsbehörden Brandstiftungen aufzuklären ist groß. Im Gegensatz zu anderen Delikten weisen Brandstiftungen jedoch eine Besonderheit auf: Bedingt durch die Tatfolgen sind in der Regel sämtliche objektiven Spuren am Brandort zerstört oder so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie für die weitere Ermittlungsarbeit nur noch bedingt oder gar nicht mehr herangezogen werden können. Dies bringt die Ermittlungsbehörden regelmäßig an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit.
Die vorliegende Arbeit soll einen Beitrag leisten, um diese Lücke zu schließen. Dazu wird die Annahme zu Grunde gelegt, dass anhand von empirischen Häufigkeitsverteilungen auf mögliche Tatverdächtige geschlossen werden kann. Anhand dieser Merkmalsverteilungen ist es möglich Wahrscheinlichkeiten für vorhandene Kriterien auszuweisen. Diese sollen zur Erstellung eines Täterprofils, aber auch für den Abgleich mit schon ermittelten Tatverdächtigen für den Brandermittler vor Ort verfügbar sein. Weiterhin soll durch die Auswertung von Daten aus dem Brandstifter Informations- und Auskunftssystems (BIAS) aufgezeigt werden, wie wichtig ein Vorhalten von polizeilichen Erkenntnis- und Speicherungssystemen ist. Gerade bei spurenarmen Delikten könnten Informationen aus polizeilichen Datenbanken zu neuen Ermittlungsansätzen führen. Hier ist eine entsprechende Datenspeicherung zu schon einmal in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen durchaus sinnvoll, da von Wiederholungstaten durch diese ausgegangen werden muss. Auf Grund der Kombination der beiden Faktoren Spurenarmut und Wiederholungstäter, stellt die Erfassung und Auswertung zu Wesensmerkmalen der Täter unter Umständen ein probates Hilfsmittel bei der Ermittlung zu möglichen Tatverdächtigen dar. Solche Datensammlungen stellen, bei Dokumentation von Begehungsweisen, einen nicht zu unterschätzenden Erfahrungsschatz für den Ermittler dar. So wären auch Analogieschlüsse auf Grund der Begehungsweise denkbar, welche auf Spuren hinweisen, die bei der jeweiligen Tatbegehung vorhanden sein müssten.
Zielstellung der vorliegenden Arbeit ist additionally das Präsentieren von Häufigkeitsverteilungen zu Merkmalen von Brandstraftätern, um so Kriterien für die Täterermittlung, den Abgleich von schon ermittelten Tatverdächtigen und für die Eingrenzung eines Tatverdächtigenkreises zu schaffen. Weiterhin soll durch diese Ergebnisse die Wichtigkeit der Unterhaltung von spezifischen polizeilichen Erkenntnisdateien aufgezeigt werden.

Show description

Read Online or Download Anhaltspunkte zur Täterprofilerstellung bei Brandstraftaten: Einfach- und Mehrfachbrandstifter im Vergleich (German Edition) PDF

Best society & social sciences in german_1 books

Download e-book for iPad: Smart Vehicle Handling - Test und Evaluation in der by Wolf Dieter Käppler

Der Autor vermittelt anhand einer Roadmap Bedeutung und Konzepte von Fahrversuchen als Teil des Entwicklungsprozesses von Kraftfahrzeugen. Er zeigt, dass Fahrversuche nicht nur ein Optimierungs- und Erprobungsprozess in der Fahrzeugentwicklung sind, sondern auch Grundlage valider Simulationen. Unter Sicherheits- und Zuverlässigkeitsaspekten werden die Wechselwirkungen zwischen Fahrern und Fahrzeugen dargestellt.

Download PDF by Korai Peter Stemmann: Mini-Handbuch Enneagramm: Das 81-Stufen-System für mehr

Dem Enneagramm liegen alte Traditionen zugrunde. Es hat sich vielfach bewährt. Im »Mini-Handbuch Enneagramm« wird diese Methode zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit so übersichtlich aufbereitet, dass das Buch von Trainern und Coaches als Teilnehmerunterlage eingesetzt oder zum Selbststudium genutzt werden kann.

Download e-book for kindle: Zen-Buddhismus im Westen. Der Wandel einer Tradition (German by Tim Mauch

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, be aware: 0,67 (15 Punkte), , Veranstaltung: Seminarkurs, Sprache: Deutsch, summary: Mehr Selbstkontrolle und verbesserte Konzentration, weniger Depressionen und tension. Sind das nicht alles Fähigkeiten, die guy sich in der westlichen, von hohen Ansprüchen bestimmten Welt aneignen will?

New PDF release: Biographie und Diskurs: Methodisches Vorgehen und

Mit Rückgriff auf unterschiedliche theoretische und methodologische Prämissen ist in den letzten Jahren die Verbindung von Biographie- und Diskursforschung diskutiert worden. Das Buch trägt die Debatten zusammen und stellt verschiedene methodologische Überlegungen vor, die das Zusammendenken, Verbinden und Weiterführen von Biographie- und Diskursforschung nicht nur möglich, sondern auch notwendig erscheinen lassen.

Additional info for Anhaltspunkte zur Täterprofilerstellung bei Brandstraftaten: Einfach- und Mehrfachbrandstifter im Vergleich (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Anhaltspunkte zur Täterprofilerstellung bei Brandstraftaten: Einfach- und Mehrfachbrandstifter im Vergleich (German Edition) by Martin Awe


by Richard
4.0

Rated 4.57 of 5 – based on 39 votes