By Klaus Walch

Dr. Klaus Walch, geb. 1938, Soziologe und Lehrer, spricht im weitesten Sinne ein erkenntnistheoretisches Thema an: Die Frage, ob unsere Entscheidungen frei und ohne Vorherbestimmtheit erfolgen oder ob wir, eingebunden in eine Kausalitätskette, gleichsam wie eine Puppe am Draht, determiniert handeln und entscheiden.
Beide Sichtweisen sind möglich, widersprechen sich aber, denn entweder sind wir frei in unserem Handeln oder alles ist von Gott bzw. durch Naturgesetze erklärbar, vorherbestimmt.
Wenn guy sich dieses Widerspruchs bewußt ist, stellt sich die Frage: used to be nun?
Eine Möglichkeit, diesen Widerspruch auszuhalten und sogar im gewissen Sinne aufzulösen, kann ein Blick auf die Texte des Kirchenvaters Augustinus sein. Ebenso können Gedanken zur modernen Physik, der Quantenphysik, hilfreich sein, beide Möglichkeiten, Vorherbestimmtheit oder Freiheit im Denken und Handeln, sozusagen ›zugleich‹ zu erfassen und dann durch unsere willentliche Entscheidung eine der beiden Möglichkeiten ausschließlich zu erkennen.
Vielleicht führen diese Ausführungen den einen oder anderen, der sein Leben ohne Gott, nur durch die Gesetze der Naturwissenschaft erklärt, auch dahin, den eigenen Standpunkt zu überdenken.

Weitere Veröffentlichungen von Klaus Walch bei TRIGA - Der Verlag: "Frankfurt zwischen Krieg und Neubeginn" - Jugenderinnerungen an die ersten Jahre nach der Befreiung, sowie "Monaden" - Erlebte Geschichte.

Show description

Continue reading "New PDF release: Freier Wille oder Vorherbestimmtheit: Betrachtungen zur"

By Christiane Hellwig

Praxisnah erläutert die Autorin die grundlegenden Begriffe des Personzentrierten Ansatzes und seine Bedeutung für eine wertebasierte Gesprächsführung. Mit der damit verbundenen Haltung werden Menschen darin unterstützt, ihrer Motivation auf die Spur zu kommen und im wörtlichen Sinn selbst-bewusst zu handeln. Die nach dem Personzentrierten Ansatz von Carl Rogers beschriebenen Wirkprinzipien tragen maßgeblich dazu bei und werden hier mit Beispielen aus dem training und dem Führungsalltag eingängig dargestellt. Sie sind Erfolgsfaktoren und das Fundament wertschätzender Kommunikation. Und sie wirken kontextübergreifend: Sie sind Grundlage für Gespräche in psychosozialen genauso wie in wirtschaftlichen Arbeitsfeldern. 

Show description

Continue reading "Christiane Hellwig's Wertebasierte Gesprächsführung: Wirkprinzipien des PDF"

By Maria Martha Nikijuluw

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, be aware: five (CH), Universität Bern (Institut für Germanistik), Veranstaltung: „Inter- und Multikulturalität in Europa. Soziolinguistische und kulturwissenschaftliche Ansätze“, Sprache: Deutsch, summary: Diie Multikulturalität in der Schweiz ist in vier Sprachgruppen gegliedert, und die sector die gemeinsame Sprache die Möglichkeit von Interaktion und Kommunikation auf der Ebene der Mehrsprachigkeit hat. Abgesehen von unterschiedlichen Sprachen sind die kulturellen Unterschiede zwischen einzelnen Sprachgruppen relativ begrenzt. Die Schweiz wird allgemein als ein gelungenes Modell für multikulturelles Gemeinwesen bezeichnet.

Show description

Continue reading "Integration in der Ausbildung über die Sprache in den - download pdf or read online"

By Barbara E. Meyer

Rhetorische Kompetenzen erleichtern und unterstützen pädagogisches Handeln: Jede Lehrkraft wünscht sich, dass ihre Schüler/innen aufmerksam zuhören, vielleicht sogar begeistert sind und die vermittelten Inhalte lange behalten. Wenn Lehrkräfte rhetorisch kompetent sind, können sie diese Wirkung einfacher erzielen. Der Bedarf nach diesem Wissen ist groß.

Mithilfe des Arbeitsbuches können Sie sich wichtiges kommunikatives Handwerkszeug aneignen:
- Unterricht nach allen Regeln der rhetorischen Kunst vorbereiten
- Inhalte durch die Verbesserung des eigenen Ausdrucks verständlicher erklären
- den conversation mit den Schüler/innen durch gute Fragen oder Rückmeldungen verbessern
- Übungen so anleiten, dass sie ihr Ziel erfüllen

Das Buch bietet eine Einführung in die für den Unterricht relevanten Bereiche der Rhetorik.
Zahlreiche Arbeitsblätter und Kopiervorlagen, Beispiele und Übungen ermöglichen und erleichtern ein Selbststudium ebenso wie das Lernen bzw. Unterrichten in einer Gruppe.

Show description

Continue reading "Barbara E. Meyer's Rhetorik für Lehrerinnen und Lehrer: Mit Online-Materialien PDF"

By Kristina Seifert

Stillen, stillen, stillen, stillen - Brust-Besitzerinnen packen aus!
Prall, weich, groß, klein: Brüste sind wie Frauen - höchst unterschiedlich. Doch used to be geschieht mit ihnen, wenn sie zu Milchbrüsten werden? Und wie reagieren ihre Besitzerinnen auf diversified stillzeitbedingte Veränderungen?
Hebamme Kristina Seifert bat die Besitzerinnen von über a hundred Stillbrüsten vor die Kamera. Anonym und mit „Blatt“ vor dem Kopf geben sie Auskunft darüber, was once passiert, wenn frau teils jahrelang stillt oder gestillt hat.
Herausgekommen ist dieses höchst interessante Fotobuch. Es widerlegt nicht nur various Ammenmärchen zum Stillen, sondern macht - Frauen und ihren Partnern - auch unverschämt viel Lust auf die ursprünglichste aller Ernährungsformen mit dem besten Werkzeug, das Mutter Natur dafür zu bieten hat.

Show description

Continue reading "Kristina Seifert's Stillbrüste - 100 x Mamas Milchbar im Portrait (Das ganz PDF"

By Horst W. Opaschowski

Die Deutschen leben immer länger – und besser!

Noch nie hatten wir eine so hohe Lebenserwartung wie heute: Alle zwei Wochen verlängert sich unser Leben um ein langes Wochenende. Die Karten des Lebens werden neu gemischt.
Mit diesem Buch gibt Opaschowski Antworten auf die Frage: Wie können wir den Jahren mehr Leben und nicht nur dem Leben mehr Jahre geben?
Immer mehr ältere Menschen fühlen sich healthy und gesund. Eine Revolution auf leisen Sohlen kündigt sich an: Die Ära des Alterspessimismus geht zu Ende! Eine langlebige Gesellschaft mit alterslosen Zügen entsteht. Jedes Lebensalter zählt. Die Zukunftsformel lautet: durchstarten in ein langes und gutes Leben!

- Das neue Buch des bekannten und renommierten Zukunftsforschers
- Opaschowski zieht optimistic Bilanz des demografischen Wandels: Länger leben »lohnt« sich

Show description

Continue reading "Download e-book for iPad: Das Abraham-Prinzip: Wie wir gut und lange leben (German by Horst W. Opaschowski"

By Aleksandra Gnach

Die ethnografisch angelegte, medienlinguistische examine der SRG-Nachrichtenproduktion zeigt, wie sich Biografien einzelner JournalistInnen, Redaktionskulturen und die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Sprachgemeinschaft auf die Nachrichtenproduktion auswirken. Aleksandra Gnach macht deutlich, dass Unterschiede in der Nachrichtenberichterstattung der Schweizer Sprachregionen auf strukturelle Bedingungen zurückzuführen sind und auf die unterschiedliche Wahrnehmung der sozialen Welt in den Sprachregionen. Die mehrsprachige SRG bildet im Kleinen ab, used to be auch transnational sichtbar wird: Trotz Globalisierung wirken sich personelle, redaktionelle und auch regionale Faktoren auf die Medienproduktion aus.

Show description

Continue reading "New PDF release: Produktion von Fernsehnachrichten: Unterschiede zwischen der"

By Fred Schübbe

Welche Personalkennzahlen brauchen Sie wirklich? Wie vermeiden Sie den Informations-Overkill, ohne wirklich Wichtiges zu übersehen? Diese und viele andere Fragen beantwortet dieses Buch und begleitet Sie auf Ihrem Weg vom Zahlenfriedhof zum Management-Dashboard.
Über a hundred Personalkennzahlen werden in einem übersichtlichen Katalog erklärt und Sie erfahren, worauf es bei ihrer Verwendung ankommt.
- Systematisch und richtig, von Anfang an
- Fehler vermeiden, Effizienz erhöhen
- Die "richtigen" Kennzahlen auswählen
- Ansprechend darstellen - intestine verkaufen

Show description

Continue reading "Download PDF by Fred Schübbe: Personalkennzahlen: Vom Zahlenfriedhof zum"

By Janine Lacombe

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, be aware: 2,0, Universität Koblenz-Landau, Veranstaltung: Sozialistation von Kindheit und Jugend, Sprache: Deutsch, summary: Der griechische Philosoph Sokrates (470-399 v.Chr.) schrieb: „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“
Und auch Platon (427-347 v.Chr.) schließt sich dieser Äußerung Sokrates‘ in seinem Werk »Der Staat« an und schreibt: „...die Schüler achten Lehrer und Erzieher gering. Überhaupt, die Jüngeren stellen sich den Älteren gleich und treten gegen sie auf, in Wort und Tat.“
Im »Dietrich von Bern«, einer anonymen mittelhochdeutschen Heldendichtung, entstanden im thirteen. Jahrhundert, wird die Klage Walther von Wasgensteins, eines Neffen des Kaisers, laut, ob denn die Jugend von heute noch etwas anderes könne als „den Becher schwingen.“ (Vgl. Benner/ Oelkers, 2004: 175-179).
Fragt guy ältere Menschen, was once sie von der Jugend in unserer heutigen Zeit halten, so löst dies oftmals einen nicht enden wollenden Schwall von Klageliedern aus. Die Jugend hat keinen Respekt vor dem adjust, sie hat zu viel Geld, ist verantwortungslos, ist nur auf Spaß aus und will unentwegt social gathering machen, nimmt Drogen, ist markenfixiert und schmeißt das Geld zum Fenster hinaus. Früher aber, ja früher, da conflict alles anders. Da hatten die Jugendlichen angeblich noch den nötigen Respekt vor den Erwachsenen, was once aber im direkten Widerspruch zu den oben genannten Zitaten steht. Das „Phänomen“ der Jugend gibt es additionally nicht erst seit dem 19. oder 20. Jahrhundert. Und so wie es Jugendliche schon immer gab, gab es auch Konflikte und Diskussionen über die Generationsunterschiede. Allerdings sind diese immer im Kontext historischer und gesellschaftspolitischer Gegebenheiten zu sehen. Es gibt additionally einen engen Zusammenhang zwischen sozialer und kultureller Umwelt und der Entwicklung der sich darin befindenden Gesellschaft, zu der ja auch die Jugend zählt. Sicherlich hatten Jugendliche zur Zeit der Antike oder während des ersten und zweiten Weltkrieges ganz andere Erwartungen zu erfüllen und mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als die Jugend von heute. Gleich geblieben aber ist die Verantwortung der jeweiligen Gesellschaft, die Jugend ins Erwachsenenalter zu „führen“, sie durch Regeln und Normen zu leiten und zu sozial-integrierten, verantwortungsvollen und fähigen Mitgliedern ihrer Selbst zu erziehen. Die Jugend ist additionally auch ein Spiegelbild der Gesellschaft in der sie lebt. Welche Entwicklungsaufgaben und Merkmale die Lebensphase Jugend heute hat und warum sie als ein

Show description

Continue reading "New PDF release: Sozialisation von Jugend heute (German Edition)"